Herzlich Willkommen

© WIR18 / Fotofabrik Kempten / 2013

Liebe WIR18 Fans,

der Frühjahrsblock ist vorüber und ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken! Ein Dank an unsere Verantwortlichen für Bühne, Ton, Licht, Choreographie und Schauspiel, die es mit viel Zeitaufwand und Herzblut ermöglicht haben,  unseren „Geschichtenerzähler“ auf der Hofgartenbühne zu spielen. Es waren harte Tage und lange Abende, bis alles so umgesetzt war, dass die Show starten konnte. Ein herzlicher Dank an alle Sängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker, die sich in kürzester Zeit mit den neuen Gegebenheiten angefreundet und bei den vier Aufführungen Topleistungen gebracht haben.  Dank auch an alle Helfer in Maske und Garderobe, Foyer- und Saaldienst, die  zum Gelingen der Aufführungen ihren wichtigen Beitrag geleistet haben. Zu guter Letzt ein herzlicher Dank an unser Publikum, das uns bei unserem Umzug von Füssen nach Immenstadt begleitet und unsere Aufführungen mit Applaus und Zuspruch zum Erfolg geführt hat. Einer der schönsten Kommentare, die wir hören durften, war: „In Füssen haben wir Figuren, in Immenstadt Gesichter gesehen“.  Nach so viel Motivation und positiver Kritik haben wir uns entschlossen, auch die Herbstkonzerte des „Geschichtenerzählers“ wieder in Immenstadt aufzuführen. Wenn alle gesund bleiben, werden sie im November stattfinden. Die ganze WIR18-Familie hat nach den anstrengenden Wochen ein wenig Erholung verdient. Außerdem ist es wichtig, die vielen Eindrücke und Emotionen zu genießen und ein wenig sacken zu lassen. Nach einer kurzen Pause werden wir uns damit beschäftigen, wie und wo wir 2018 unser kleines Jubiläum 25-Jahre WIR18 Musical feiern können. 1993 begann unsere „Musicalkarriere“  in Immenstadt mit „Joseph“.  Danach folgten „Notwender“, „Verlorene Träume I“, „Maria Magdalena“ „Musicalmania“, „Verlorene Träume II“ und letztendlich  „der Geschichtenerzähler“.  Diese sieben großen Produktionen, die mehr als 200.000 Zuschauer besucht haben, verdienen es, noch einmal in Auszügen gewürdigt zu werden. Doch bis dahin ist noch Zeit. Zeit, in der unsere Familien, Partner und Freunde wieder im Vordergrund stehen werden. Ihnen ist es auch zu verdanken, dass 100 Menschen an einer solch großen Produktion mitwirken können. Im Schlusslied unseres „Geschichtenerzählers“ heißt es:  „Ein Weg, ein Ziel, mutig gehen wir voran, gemeinsam sind wir stark!“  Dieses Motto hat uns die vergangenen 45 Jahre begleitet und es wird auch das Fundament für unsere künftigen Planungen sein. Bis zu unserem Wiedersehen wünsche ich euch allen eine schöne Zeit und „bleibt`s gesund“! Lieber Gruß von der ganzen WIR18 Familie Euer Helmut